Charis Arnold — Grafikdesign

konzipiert und gestaltet Infografiken, Druckschriften, Erscheinungsbilder und Digitales

Charis Arnold — Grafikdesign

konzipiert und gestaltet Infografiken, Druckschriften, Erscheinungsbilder und
Digitales

BOTANICA 2016–2018
Die Letzten Ihrer Art

Ein Drittel der Flora in der Schweiz droht zu verschwinden. Im Jahr 2016 lancierten deshalb 20 Botanische Gärten das Projekt «Die Letzten ihrer Art – Erhaltung gefährdeter Wildpflanzen in Botanischen Gärten». In der Aktionswoche BOTANICA zeigten sie einem interessierten Publikum, was ihre Institutionen für den Erhalt der Pflanzenwelt tun.

Charis Arnold – Grafikdesign entwarf die visuelle Identität der BOTANICA 2016–2018 und verantwortete den ganzen Produktionsprozess: vom Konzept über die Gestaltung bis zur Umsetzung.

Foto links: Botanischer Garten Alpinum Schatzalp Davos | Foto rechts: K. Lauber, Flora Helvetica, Haupt Verla

BOTANICA 2017

In der Schweiz ist fast die Hälfte aller Lebensraumtypen bedroht. Um die Biodiversität zu erhalten, müssen gefährdete Arten gefördert und geschützt werden. Dies geschieht vor allem durch die Schaffung von Schutzgebieten und die nachhaltige Nutzung der übrigen Landfläche. Oftmals genügt das allerdings nicht. Für stark gefährdete Pflanzen kann der Fortbestand nur gewährleistet werden, wenn bestehende Bestände verstärkt und verschwundene Populationen wieder angesiedelt werden.

«Alles, was gegen die Natur ist, 
hat auf die Dauer keinen Bestand.»
 Charles Darwin, Naturforscher (1809–1882)

Foto links: Jardin Botanique Alpin la Thomasia Pont-de-Nant | Foto rechts: A. Möhl, botanikereisen.c

BOTANICA 2018

Weltweit gibt es 1800 botanische Gärten. Sie beherbergen mit über 100'000 Pflanzenarten rund ein Drittel aller bekannten Blüten- und Farnpflanzen und stellen Inseln der Biodiversität in einer meist städtisch geprägten Umgebung dar. In der Schweiz haben sich 34 botanische Gärten und Pflanzensammlungen im Verein Hortus Botanicus Helveticus (HBH) zusammengeschlossen. Sie beherbergen eine lebende Sammlung von einheimischen und exotischen Pflanzenarten.

«Blumen sind das Lächeln der Erde.»
Ralph Waldo Emerson, Schriftsteller (1803–1882)

Foto links: Jurassica Jardin botanique de Porrentruy | Foto rechts: A. Möhl, botanikereisen.ch

Designed by Charis Arnold ©2019.
All rights reserved.